Stadtjugendring in Ehingen neugegründet

Der neue Vorstand des Stadtjugendrings Alte Post: Diese jungen Leute - im rötlichen T-Shirt Vorsitzender Christian Walther - wollen was in Ehingen bewegen. © Foto: Stadtjugendring

Presseartikel vom aus der Südwest Presse - Ehingen

Jetzt kann es mit der Planung neuer Projekte und Veranstaltungen losgehen: Engagierte Jugendliche haben am Samstagabend den neuen "Stadtjugendring Alte Post" mit 20 Mitgliedern gegründet.

Das Ehinger Jugendzentrum in der Bahnhofstraße bietet hervorragende Räumlichkeiten, die aber vergleichsweise wenig und einseitig genutzt werden, finden die Verantwortlichen, Theo Sidiropoulos und Daniele Coppola. "Wir würden uns eine Weiterentwicklung im kulturellen Bereich wünschen", sind sie sich einig. Diese Ansicht teilt auch Christian Walther, der bekanntlich für die Liste "Junges Ehingen" im Gemeinderat sitzt und sich für die Neugründung des Stadtjugendrings eingesetzt hatte.

Am Samstagabend war es dann soweit: Beschlossen wurde von der im Moment aus etwa 20 jungen Ehingern bestehenden Mitgliederversammlung die Gründung und Satzung des Vereins SRJ Alte Post e.V. Zum ersten Vorsitzenden wurde Christian Walther gewählt, sein Stellvertreter ist Dominik Gnad. Der weitere Vorstand besteht aus Kassenwart Manuel Zehrer, Schriftführerin Nomi Sonntag und 13 weiteren Beisitzern. Der Jugendring setzt sich aus verschiedenen Interessengruppen wie Skatern, Bands, DJs, SMVs der Ehinger Schulen, Tanzgruppen, Künstlern und Vereinen zusammen.

Ziel des Vereins ist , diese Interessensgruppen bei der Planung und Organisation von unterschiedlichen Projekten, Aktionen und Veranstaltungen, die im Jugendzentrum stattfinden, zu unterstützen und dafür Räume und Technik wie eine fest installierte neue Musikanlage zur Verfügung zu stellen.

Alle, die ihre Freizeit selbst und gemeinsam mit anderen wirklich gestalten und sich nicht bloß von kommerziellen Anbietern bespaßen lassen wollen, sollten mitmachen und Mitglied werden, hieß es. Christian Walther: "Mischt euch ein, gestaltet mit, lasst uns Ehingen gemeinsam rocken!"

Nun ist mit dem Stadtjugendring organisatorisch, rechtlich und finanziell ein Fundament für mehr Aktivitäten für Jugendliche gelegt. Mit dem Verein sollen bürokratische Hürden für junge, engagierte Menschen abgebaut werden. Geplant sind zunächst zwölf Veranstaltungen im Jahr, die von einer der jeweiligen Gruppen organisiert werden. Aktives Mitglied im Verein kann jeder interessierte, engagierte Ehinger ab 15 Jahren werden. Die Mitgliedschaft ist kostenlos, und Mitglieder erhalten bei den Veranstaltungen ermäßigten Eintritt. Aktive Mitglieder müssen jedoch einmal im Jahr an einem Event mitarbeiten. Doch auch passive Mitglieder sind zur finanziellen Unterstützung des Vereins erwünscht.

Info Als Opener und von allen gemeinsam organisierte Eröffnungsveranstaltung wird am 14. September ein Skatercontest mit anschließender Party in der Alten Post in Ehingen stattfinden.

Autor: Nomi Sonntag
Quelle: https://www.swp.de/suedw…